Horressen im Westerwald


...mir sinn Ommeze unn blahwe dahaaam...
 

Katholische Kirche St. Johannes der Täufer - Termine der Online-Angebote


Aufruf der evangelischen und katholischen Kirche Westerwald!

Inhalt einer e-mail von Peter Bongard, Referent der evangelischen Kirche Westerwald, vom 25. März 2020 in Zusammenarbeit mit dem katholischen Bezirk Westerwald:

"Liebe Schwestern und Brüder,

auch wenn die Corona-Krise unser Leben fest im Griff hat: Bald ist Ostern, und Christus ist auferstanden.

Lassen Sie uns das in diesem verrückten Jahr auf eine ganz außergewöhnliche Art feiern: Lassen Sie es uns als Lied in die Welt hinausrufen! 

Wir laden Sie ein, gemeinsam mit allen Gläubigen des Westerwalds das Lied „Großer Gott, wir loben Dich“ zu singen oder zu spielen.

Am Ostersonntag, 12. April, um 10 Uhr musizieren wir die ersten drei Strophen des Liedes gemeinsam: mit unserer Stimme, einem Instrument, in den eigenen vier Wänden, auf dem Balkon. Jeder für sich, und doch alle zusammen, in der Hoffnung, dass diese gute Nachricht überall im Westerwald zu hören ist.

Die Noten dieses Liedes finden Sie im Evangelischen Gesangbuch unter der Nummer 331, im „Gotteslob“ unter der Nummer 380 sowie im Anhang dieser Mail (jeweils für C-, Bb- und Eb-Instrumente; mit Akkorden).

Wir wünschen Ihnen von Herzen Alles Gute und Gottes Segen und freuen uns an Ostern auf einen „fröhlichen Lärm“. Bleiben Sie behütet.

Viele Grüße!

Ihr Peter Bongard

Evangelisches Dekanat Westerwald und der Katholische Bezirk Westerwald

P.S.: Wir würden uns freuen, wenn Sie ein kurzes Video Ihres „Auftrittes“ in den Sozialen Medien präsentieren. Der Hashtag ist #waellerloben "


Die katholische Pfarrkirche in Horressen ist Johannes dem Täufer geweiht und trägt seinen Namen.

Nach Reform der Kirchengemeinden im Bistum Limburg gehört die vormals eigenständige Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer Horressen/Elgendorf nun zur Großpfarrei St. Peter Montabaur-Stelzenbachgemeinden.

Mehr Informationen können direkt über die Homepage der Kirchengemeinde St. Peter (Montabaur) bezogen werden.

Link: